Tipps & Links

Gesundheit

Zanzu

Zanzu.de – Mein Körper in Wort und Bild

Zanzu bietet sexuelle Aufklärung für Migranten in 13 Sprachen. In vielen Herkunftsländern von Migranten und Flüchtlingen ist der Zugang zu Wissen über die sexuelle Gesundheit eingeschränkt und es gibt dort meist keinen Sexualunterricht in der Schule. Aus diesem Grund hat die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) das mehrsprachige Onlineportal „Zanzu“ ins Leben gerufen, dass der sexuellen Aufklärung von Migranten dienen soll.

„Zanzu“ bietet anschauliche Informationen zu sexueller Gesundheit und erleichtert damit die Kommunikation über sensible Themen. Auf dem Portal wird zum Beispiel über Verhütung, Geschlechtskrankheiten, Körperwissen, Gefühle, Schwangerschaft und Geburt gesprochen. Zanzu richtet sich laut Pressemitteilung der BzgA an Migranten, aber auch an Multiplikatoren wie Beratungsstellen und Ärzte.

www.Zanzu.de

Arzt, Rezept und Krankenschein

Gesundheit ist das höchste Gut. Das deutsche Gesundheitssystem steht auch Flüchtlingen offen – zumindest in Teilen. Informationen über Hilfe bei akuten Krankheiten und Unfällen – und über psychologische Hilfe bietet die Deutsche Welle. Deutschlands internationaler Sender betreibt eine Webseite in 30 Sprachen. Auch ein Guide für Geflüchtete in Deutschland ist hier zu finden.

http://www.dw.com/de/arzt-rezept-und-krankenschein/a-18714118